Huppdolle

 

Die „Merzhäuser Huppdolle“.

Wer ist das…?  oder noch besser was ist das….?

Das Haupt Motto der „Merzhäuser Huppdollen“ ist „Spaß an der Freud!“

Seit 1993 die einzige Merzhäuser Faschingstruppe die schon so lange existiert.

In einem einzigen Jahr, damals noch 7 Männer, gönnten sie sich eine ,Schöpferische Pause` um sich ein Jahr später, mit noch mehr Mitgliedern neu zu finden!

Rechtzeitig hat sich die Truppe der Jugend geöffnet und somit den Fortbestand gesichert.

Aktuell eine starke Truppe mit 21 Mitgliedern die straff organisiert werden muss!!!

Anfangs als TuS Vorstandsspass mit Gummistiefel und Regenschirm aufgetreten etablierte sich die Gruppe zu einem festen Programmpunkt der Merzhäuser Fassenacht!

Oft wurden „Fremdauftritte“ angefragt, die konnten immer erfolgreich „verhindert“ werden!

Teilnahme an Usinger Umzügen, z.B. in Hühnerkostümen, sollten „Einzelfälle“ bleiben.

Viele Auftritte bleiben in schöner Erinnerung

  • „Wo sind all die Indianer hin…?“ alle in brauner Farbe! oder
  • „Warum sind die Schlümpfe klein……?“ alle in blauer Farbe.
  • Drei bis viermal umziehen während eines Auftritts war normal.
  • „Tokio Hotel“, „Rolling Stones“ oder „Michael Jackson“ mussten ebenso auf die Merzhäuser Bühne wie Heino, Howard Carpendale, DJ Ötzi und Nana Mouskouri um nur einige wenige zu nennen.
  • Einer der Höhepunkte war der Auftritt für Sendung am 09. April 2016 um 19:30 Uhr „Dolles Dorf“ des HR.

Am heutigen Programm nehmen 11 Aktive, sowie 3 in der Organisation (Technik, Ablauf + „Tanzeinstudierer!!“), teil. Der Rest der Truppe achtet gewissenhaft hinter den Kulissen darauf, dass der Stoff nicht ausgeht!